Loading...

Programm

Programm 2016-01-12T20:35:55+00:00
  • 28.2.2019 20:00
  • 2.3.2019 20:00

frank-tanz

Gemischte Beine – Bewegte Gefühle

Quer durch Zeiten, Schichten und Stilrichtungen - Gisa Franks neues Tanz/Theater/Musik-Projekt ist ganz der Tanzlust, Tanzwut und Tanzsucht der Menschen verschrieben. Die 15köpfige Truppe um Frank legt auf gewagte und verspielte Weise eine Spur durch ländliche und städtische Tanzräume. Im bewegten Wechsel von Alltag und Fest, Nähe und [...]
  • 1.3.2019 18:30 - 22:30

Im Restaurant Kulturmarkt mit Stefanie Grob

StoryTeller

Aus dem Quartier Seit etlichen Jahren tritt Stefanie Grob als Spokenword-Literatin auf den Schweizer Bühnen auf und ist regelmässig in der Satiresendung «Zytlupe» von Radio SRF zu hören. Als Beobachterin des Zeitgeschehens erzählt sie mit scharfer Zunge aus dem Alltag von Frauen, Familien, Topmanagerinnen oder Rentnern. Die wohl schnellst sprechende Bernerin [...]
  • 7.3.2019 20:00
  • 8.3.2019 20:00
  • 9.3.2019 20:00

Le Collectif barbare

Das grosse Heft

Ein Musiktheater von Le Collectif barbare nach Ágota Kristófs «Le grand cahier» Es ist Krieg. Eine Mutter bringt ihre beiden 9-jährigen Zwillingssöhne zu ihrer verwahrlosten Grossmutter aufs Land. Diese beutet ihre Enkel allerdings aus. Im Dorf wird sie "Hexe" genannt. Statt Liebe und Geborgenheit zu erhalten, müssen sie hart für [...]
  • 18.3.2019 09:15 - 10:15
  • 20.3.2019 19:30 - 22:00
  • 21.3.2019 19:30 - 22:00
  • 22.3.2019 20:00
  • 23.3.2019 09:30 - 23:30

20 Jahre Tanztheater Dritter Frühling

Eine swingende Festwoche Feiern Sie mit uns! Das Tanztheater Dritter Frühling realisiert seit zwanzig Jahren erfolgreich Tanztheaterstücke von und mit Menschen über 60 Jahren, oft auch generationenübergreifend - und ist aus Zürichs Kulturalltag nicht mehr weg zu denken. Das feiern wir! Mit Ausschnitten aus früheren und aktuellen Produktionen und einem kleinen [...]
  • 27.3.2019 20:00 - 21:00

Mona Somm - Kulturmarkt

Die Winterreise von Franz Schubert

Mona Somm - Gesang Margarita Oganesjan – Piano   „Eine Strasse muss ich gehen, die noch keiner ging zurück“. So heisst es gegen Ende der „Winterreise“, welche Franz Schubert kurz vor seinem Tod im Jahr 1828, komponierte. Warum soll man sich mit der „Winterreise“ beschäftigen? Wenn das doch nur alles Tod und Düsternis ist? [...]