Das grosse Heft

>Das grosse Heft
< vorherige | alle  | nächste >
  • 7.3.2019 20:00
  • 8.3.2019 20:00
  • 9.3.2019 20:00

Le Collectif barbare

Das grosse Heft

Ein Musiktheater von Le Collectif barbare nach Ágota Kristófs «Le grand cahier»

Es ist Krieg. Eine Mutter bringt ihre beiden 9-jährigen Zwillingssöhne zu ihrer verwahrlosten Grossmutter aufs Land. Diese beutet ihre Enkel allerdings aus. Im Dorf wird sie „Hexe“ genannt. Statt Liebe und Geborgenheit zu erhalten, müssen sie hart für ihren Lebensunterhalt arbeiten. Um unter diesen Umständen überleben zu können, denken sich die Brüder Übungen zur physischen und psychischen Abhärtung aus. Sie passen sich dieser vom Krieg geprägten Gesellschaft auf ihre Art an, indem sie sich verbal und körperlich zu wehren lernen und ihre eigenen Moralvorstellungen entwickeln. Ihre wohlbehütete Kindheit lassen sie weit hinter sich und werden zu erbarmungslosen jungen Erwachsenen. „Wir spielen nie“. Dadurch, dass sie all ihre Erlebnisse, Erfahrungen, und Beobachtungen in einem grossen Heft festhalten, entsteht eine realitätsnahe Aufsatzsammlung.

Ein Musiktheater nach Ágota Kristóf
Spiel: Irina Ungureanu, Vera Kardos
Stimme: Hannes Rudolph (deutsch), Isabelle Menke (französisch)
Konzept, Regie: Astride Schlaefli

 

Eintritt: 35.– / ermässigt 20.– (AHV, Legi, Tanzschaffende) / Benefit 50.–

Reservation: reservation@kulturmarkt.ch / 044 457 10 60

Abendkasse & Bar: ab 19.00 Uhr

Reservierte Tickets müssen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.