In der sechsten Ausgabe der erfolgreichen Reihe Klanginseln wendet sich das Collegium Novum drei Komponisten zu, welche die musikalische Avantgarde Mitteleuropas in den Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg nachhaltig geprägt haben: Bernd Alois Zimmermann, Vinko Globokar und Mauricio Kagel.

Die Klanginseln VI wurden in Zusammenarbeit mit dem Ensemble PreArt konzipiert.

 

19 Uhr, Klanginsel 1
Mauricio Kagel (1931 – 2008)
«Auftakte sechshändig» für Klavier und 2 Schlagzeuger (1996)
Trio in einem Satz für Violine, Violoncello und Klavier (2001)

20 Uhr, Klanginsel 2
Vinko Globokar (*1931)
«Élégie balkanique» für Flöte, Gitarre und Schlagzeug (1992)
«Dialog über Erde» für einen Schlagzeuger (1994)
«La prison» für acht Instrumente (2001)

21.30 Uhr, Klanginsel 3
Bernd Alois Zimmermann (1918 – 1970)
«Presence» – Musik zu einem imaginären Ballett für Klavier, Violine und Violoncello (1961)
«Monologe» für zwei Klaviere (1960 / 1964)

Eintritt pro Klanginsel: 10.–
Unterstützerpreis: + 20.–

Reservation
bei Notenpunkt Tel. 043 268 06 45
oder bei Collegium Novum Zürich Tel. 044 251 60 44 / info@cnz.ch

 

Ermöglicht durch: Stadt Zürich – Kultur, Kanton Zürich – Fachstelle Kultur, Landis&Gyr Stiftung, Else v. Sick Stiftung, Gemeinde Zumikon, Gebrüder Bachmann, Gönnerinnen und Gönner des CNZ