Klanginseln VI – Spuren der Avantgarde

>Klanginseln VI – Spuren der Avantgarde
| alle |
  • 1.12.2017 19:00

Collegium Novum Zürich

Klanginseln VI – Spuren der Avantgarde

In der sechsten Ausgabe der erfolgreichen Reihe Klanginseln wendet sich das Collegium Novum drei Komponisten zu, welche die musikalische Avantgarde Mitteleuropas in den Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg nachhaltig geprägt haben: Bernd Alois Zimmermann, Vinko Globokar und Mauricio Kagel.

Die Klanginseln VI wurden in Zusammenarbeit mit dem Ensemble PreArt konzipiert.

 

19 Uhr, Klanginsel 1
Mauricio Kagel (1931 – 2008)
«Auftakte sechshändig» für Klavier und 2 Schlagzeuger (1996)
Trio in einem Satz für Violine, Violoncello und Klavier (2001)

20 Uhr, Klanginsel 2
Vinko Globokar (*1931)
«Élégie balkanique» für Flöte, Gitarre und Schlagzeug (1992)
«Dialog über Erde» für einen Schlagzeuger (1994)
«La prison» für acht Instrumente (2001)

21.30 Uhr, Klanginsel 3
Bernd Alois Zimmermann (1918 – 1970)
«Presence» – Musik zu einem imaginären Ballett für Klavier, Violine und Violoncello (1961)
«Monologe» für zwei Klaviere (1960 / 1964)

Eintritt pro Klanginsel: 10.–
Unterstützerpreis: + 20.–

Reservation
bei Notenpunkt Tel. 043 268 06 45
oder bei Collegium Novum Zürich Tel. 044 251 60 44 / info@cnz.ch

 

Ermöglicht durch: Stadt Zürich – Kultur, Kanton Zürich – Fachstelle Kultur, Landis&Gyr Stiftung, Else v. Sick Stiftung, Gemeinde Zumikon, Gebrüder Bachmann, Gönnerinnen und Gönner des CNZ