Paradies und Hölle auf einer fantastischen Insel

Wer möchte nicht ewig Kind sein? Die Geschichte von Peter Pan erzählt von der Sehnsucht nach einer ewigen Kindheit, unendlichem Spiel und der Vorherrschaft der Phantasie. Diese Wünsche haben eine Kehrseite: Mit seinem Schatten sucht Peter Pan auch nach seiner Vergangenheit, seiner Identität.

Die Spieler*innen des Schalktheater suchen unter der Regie von Daniel Wahl, der Ausstattung von Viva Schudt, der Dramaturgie von Ann-Marie Arioli und der Gesamtleitung von Nina Hesse nach ihren persönlichen Verbindungen zur Geschichte. Sie kreieren eine Welt traumartiger Szenen zu Wünschen und Ängsten. Werden sie fliegen lernen?

Premiere 23.10., 20:00
Abendkasse & Bar jeweils ab 19:00
Eintritt CHF 30 /  50 (Benefiz) / 15 (Legi, AHV/IV)
reservation@kulturmarkt.ch, 044 457 10 60

24.10., 19:00 | Stückeinführung (im Anschluss Aufführung «Pan’s Schatten»)

29.10., 18:00 | Symposium «Von der Krise ins Spiel»

Gäste | Dr. Annkathrin Pöpel, Leitende Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie, Sanatorium Kilchberg | Paola Pitton, Kultur inklusiv | Olivier Marti, Ensemblemitglied Schalktheater | Simon Hesse, Präsident Schalktheater | Nina Hesse Bernhard, Künstlerische Leiterin Schalktheater

Teilnahme kostenlos | Anmeldungen bitte an: a.siegenthaler@schalktheater.ch

Weitere Informationen unter: schalktheater.ch