«In dem Tal, aus dem ich komme, ist der Himmel hoch und die Talsohle tief, und manchmal werden beide eins. Ein extremes Licht, wenn die Sonne scheint. Es kann aber auch stockfinster werden, wenn ein Gewitter aufzieht. Dann rumpelt es richtig.» erzählt Pierre Favre von seiner Heimatgemeinde Le Locle im Schweizer Jura. «Diese Landschaft hat mich geprägt – mehr als alles andere». Seine Solokonzerte führten ihn um die ganze Welt. Er spielte mit Musikern aus Afrika, Indien, China, Korea und Brasilien und prägte als einzigartiger Klangmaler und Meister der leisen Töne die europäische Jazzszene wie kaum ein Zweiter.

Pierre Favre dr, perc

Bar & Abendkasse ab 19:00
Eintritt CHF 30 / 25 (Legi, AHV/IV)
reservation@kulturmarkt.ch, 044 457 10 60